Wie dürfen wir helfen?

Senden Sie uns schnell und unkompliziert eine Nachricht.

SCHLIEßEN

Angebot anfordern

Bitte teilen Sie uns noch kurz einige Informationen mit

SCHLIEßEN

Das war die LIGNA 2017 für WEIMA

WEIMA präsentierte den neuen Einsteiger-Zerkleinerer WL 600 auf der LIGNA 2017. Wer nach einem soliden Einwellen-Zerkleinerer mit bewährter Technik im unteren Preissegment sucht, wurde zur diesjährigen LIGNA in Hannover mit hoher Wahrscheinlichkeit auf dem Stand des Shredder-Spezialisten WEIMA Maschinenbau GmbH aus Ilsfeld fündig. Dort debütierte der neuentwickelte WL 600 mit 600 mm Arbeitsbreite, der für Holzabfälle aller Art problemlos eingesetzt werden kann.

Mit der Einführung des WL 600 erweitert WEIMA erneut seine Produktpalette, um zukünftig noch individueller auf Anwenderwünsche eingehen zu können. Dass sich Einstiegsmodell und hohes Leistungsvemögen nicht zwangsläufig ausschließen, beweisen die Kennzahlen des neuen Holz-Zerkleinerers: 15 bzw. 18,5 kW Antriebsleistung, 600 mm Arbeitsbreite, WL-Rotor mit 14 Schneidmessern und 252 mm Durchmesser, Wechselsieb mit 10-40 mm Lochung. Der robuste Hacker kann in kleinen und mittelständischen holzverarbeitenden Betrieben zur Zerkleinerung von Holzwerkstoffen aller Art, wie z.B. Resten von Spanplatten, MDF, Massivhölzern, bis hin zu extrem harten Hölzern eingesetzt werden.

Die erzeugten Hackschnitzel eignen sich ideal zur anschließenden Brikettierung oder zur Lagerung im Spänebunker der Zentralheizung. Die Zerkleinerung des eingebrachten Materials erfolgt zwischen den Rotor- Messern und einem festen Gegenmesser. Der Materialschieber ist mit Abstreifleisten versehen, die einen unerwünschten Materialeinzug zwischen Schieber und Maschinengehäuse verhindern. Die produzierten Späne können mittels Absauganlage oder Transportschnecke aus der Maschine gefördert werden. Der WL-Rotor wird aus Vollmaterial gefertigt und in stabilen Rotorlagern gelagert. Auf seinem Umfang sind spezielle Messerträger in eingefrästen Messertaschen eingeschweißt. In sie werden die Schneidmesser eingesetzt und von hinten angeschraubt. Hierdurch wird ein schneller Messerwechsel gewährleistet. Die konkaven Schneidmesser sind vierfach wendbar und garantieren einen präzisen Schnitt bei hoher Durchsatzleistung. Die quadratischen Rotormesser sind konkav ausgebildet und haben eine Kantenlänge von 40 mm.

Impressionen vom Messestand

Impressionen vom Messestand

Neben der Neuproduktpräsentation konnte WEIMA auch auf der diesjährigen LIGNA mit seiner Produktvielfalt punkten. Der Zerkleinerungsspezialist aus Baden-Württemberg rundete seinen Messeauftritt nebst neuem WL 600 mit drei weiteren Zerkleinerern und drei Brikettierpressen ab. Während der WL 4 seit über einem Vierteljahrhundert am Markt zum Klassiker in der Holzentsorgung avancierte und allein deshalb nicht auf einer Holzleitmesse fehlen darf, steht der WLK 1000 Einwellen-Zerkleinerer vor allem für eins: Durchsatzleistung. Mit einer Arbeitsbreite von 1000mm, einem Rotordurchmesser von 370 mm und bis zu 55 KW Antriebsleistung macht dieser Holz-Shredder selbst aus großen Holzresten mühelos Kleinholz. Der WLH 300 unterscheidet sich wiederum bei der Materialzuführung von den bisher erwähnten Shreddern. Diese erfolgt nämlich horizontal, wodurch auch besonders lange Holzabschnitte wie Leisten und Kanthölzer effizient zerkleinert werden können.

Holz ist ein echtes Naturprodukt – und dank WEIMA bleibt es das auch im brikettierten Zustand. WEIMAs Brikettierpressen verdichten Holzhackschnitzel allein mittels hydraulischen Drucks und somit ohne Bindemittel zu wertvollen Briketts. Die Form eines Briketts kann sowohl rund (40-90 mm) als auch eckig in verschiedenen Kantenlängen sein.

Mit der ausgestellten TH 1500 Brikettierpresse werden Holzbriketts mithilfe einer Matrize in 150×60 mm hergestellt. Sie sind sehr formstabil und werden wechselseitig ausgestoßen. Damit sind Durchsatzleistungen von bis zu 450 kg erreichbar. DieBewegungsabläufe der Zylinder und der Matrize werden mit einem Wegemesssystem überwacht und gesteuert. Somit ist eine exakte Positionierung möglich, ein Festfahren und Verklemmen im normalen Betrieb quasi unmöglich. Die Steuerung der Teilprozesse erfolgt mit einer Siemens-Steuerung inklusive bedienerfreundlichem Touch-Panel.

Brikettierlösungen made by WEIMA

Robuste Bauweise, wartungsarme Technik, wenig Platzbedarf: Die Maschinen der C-Serie eignen sich besonders für kleine und mittelständische Betriebe, deren benötigte Durchsatzleistung bis 80 kg/h bzw. bis 400 kg/Tag nicht übersteigt. Brikettiert werden kann praktisch jedes geeignete Material wie z.B. Holz, Styropor, Schaumstoffe, Papier oder Biomasse. Voraussetzung ist dabei eine Materialrestfeuchte von unter 18 Prozent. Alle Maschinen sind als Links- oder Rechtsausführung verfügbar. Die Montage auf stabilem Grundrahmen sorgt für eine schnelle Installation und macht den mobilen Einsatz möglich.

Die TH 714 Brikettierpresse ist speziell für Betriebe mit geforderten Durchsatzleistungen von über 100 kg/h bzw. über 400 kg/Tag ausgelegt. Das stabile Pressgehäuse ermöglicht die Produktion hochfester Briketts mit einem Durchmesser von 70 mm. Zahlreiche Zusatzoptionen sind realisierbar, so z.B. eine Ölkühlung für den Einsatz im Mehrschichtbetrieb. Der extragroße Spänebehälter mit 1400 x 1400 mm ermöglicht eine hohe Materialaufnahme und vergrößert das Puffervolumen.