Poolabdeckungen ohne Abfall

Wo produziert wird, da fallen unweigerlich Reststoffe an. So auch bei Plastipack Limited im Vereinigten Königreich. Der Hersteller hochwertiger Poolabdeckungen zerkleinert und recycelt anschließend seine Kunststofffolienabfälle inhouse mithilfe einer zweistufigen Zerkleinerungsanlage von WEIMA – ein glänzendes Beispiel für Closed Loop Production.

01

Alles begann mit einer Anfrage beim britischen WEIMA Händler Fercell aus Aylesford in der Grafschaft Kent. Plastipack hat bereits seit vielen Jahren positive Erfahrungen mit der Wiederverwertung eigener Produktionsabfälle gemacht. Hinzu kommt eine gesteigerte Nachfrage für Poolfolien. Folglich sollte das bestehende Granuliersystem erneuert werden, um die Effizienz und den Durchsatz weiter zu erhöhen.

zm shredder und wnz granulator bei plastipack in produktionshalle

Zweistufige Zerkleinerung bei Plastipack mit WEIMA Zerkleinerern

Über Plastipack

01
ZM
Shredder
02
WNZ
Granulator
03
2,5t
Durchsatz/hr
04

Nach ausgiebigen Materialtests im Versuchszentrum von Fercell hat man schließlich die optimale Konfiguration erarbeitet, wobei sich Plastipack für eine zweistufige Aufbereitungslösung, bestehend aus einem Vor- und Nachzerkleinerer samt Fördertechnik, entschieden hat.

Blauer Produktionsausschuss Pollfolien bei Plastipack

GeoBubble Poolabdeckungen Folien Reststoffe

Wo das Recycling beginnt: Die Zerkleinerungsanlage

05

Voluminöse Reststoffe aus der Produktion sind per Gabelstapler über spezielle Einzugswalzen in den großzügig dimensionierten Trichter aufgebbar. Der WEIMA ZM 40 Vierwellen-Zerkleinerer mit einer Arbeitsbreite von ca. 760 mm shreddert das Folienmaterial zunächst auf eine homogene Größe vor. Bei Materialwechseln hilft ein verbauter Mechanismus für einen besonders schnellen Siebtausch. Das Sieb ist dabei auf Rollen geführt und kann horizontal unter dem Shredder herausgezogen werden.

weima shredder vierwellen technologie bei plastipack in england

Vierwellen-Shredder ZM 40 mit Schnellwechselsieb

06

Die zerkleinerten Kunststoffe gelangen im nächsten Schritt über ein Förderband in die WEIMA WNZ 310/800 Schneidmühle, die sie auf eine Größe von ca. 6 mm granuliert. Ein Trommelmagnet sorgt parallel dafür, dass letzte Metallrückstände sicher entfernt werden.

Blick auf WEIMA Shredder und Schneidmühle in Halle bei Plastipack mit Fördertechnik und Abfall Folien

Gesamtansicht der WEIMA Recyclinganlage bei Plastipack

Metallbox gegen Schall und Lärm um WEIMA Schneidmühle

Schneidmühlen Einhausung für die Geräuschpegel Reduktion

07

Lärmreduzierung beim Shreddern und Granulieren

Ein weiterer Grund für den Einsatz eines Zerkleinerers mit Vierwellen-Technologie ist dessen geringer Geräuschpegel von nur ca. 76 Dezibel. Mit rund 25 Umdrehungen pro Minute unterscheidet sich der ZM Shredder deutlich vom WNZ Nachzerkleinerer, der mit etwa 600 UpM besonders schnell rotiert und entsprechend lauter ist. Um auch beim WNZ die Lautstärke zu reduzieren, hat Fercell den Granulator komplett mit einer Schallschutzbox umhaust. Zu Wartungszwecken ist sie komplett demontierbar.

Demontierte Anti Lärm Umhausung Box mit Blick hinein zur Schneidmühle von WEIMA

Blick in die Schallschutzumhausung der WNZ Schneidmühle

Zu guter Letzt werden die Folienflakes mittels einer Absauganlage in Big Bags gefüllt und verpackt. Pro Stunde erzielt Plastipack einen Durchsatz von etwa 2.500 kg. Das Regranulat wird anschließend wieder beim eigentlichen Produktionsprozess von Pool Folien genutzt. Der Recyclingkreis schließt sich.

Kontakt

Marketing

WEIMA Maschinenbau GmbH

Bustadt 6-10

74360 Ilsfeld

Kontakt

Zusätzliche Informationen

Über WEIMA

Über 40.000 verkaufte Maschinen weltweit! Seit über vier Jahrzehnten fertigt WEIMA robuste Zerkleinerungs- und Brikettiermaschinen für die Entsorgung und Aufbereitung von Abfällen aller Art. Dazu gehören Einwellen-Zerkleinerer, Vierwellen-Zerkleinerer, Schneidmühlen,  Brikettierpressen und Entwässerungspressen. Die beliebten blutorangefarbenen Maschinen werden erfolgreich für Anwendungen in der Holz-, Kunststoff-, Papier-, Metall und EBS-Industrie eingesetzt.

Produziert in Deutschland. Gebaut für die Welt.

Zerkleinerer und Brikettierpressen von WEIMA werden ausschließlich in Deutschland produziert und stammen aus Produktionsstätten in Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg. Über 300 Mitarbeiter arbeiten jährlich an ca. 1.200 Kundenlösungen für den globalen Einsatz. Langjährige Vertriebs- und Servicestandorte bestehen in den USA, Polen, Indien und China. Mehr als 80 Vertretungen ergänzen die weltweite Präsenz.

Newsletter
Newsletter abonnieren und 100 € sichern.
Newsletter abonnieren