WEIMA PUEHLER C.200: Neue hydraulische Presse für die Verdichtung von Reststoffen aus der Zerspanung

Unternehmen Ilsfeld, 25.02.2022

Beim Fräsen, Drehen, Bohren oder Sägen von Metall und Kunststoffen fallen unvermeidlich große Mengen Reststoffe in Form von Spänen an. Diese werden in der Regel nicht weiter behandelt – und triefen beim Verkauf meist nur so vor Emulsion, Öl bzw. Kühlflüssigkeit. Das Handling ist entsprechend aufwändig und die Entsorgung teuer. Mit der neu entwickelten WEIMA PUEHLER C.200 Spänepresse ist die Entwässerung und Verdichtung loser Späne in nur einem automatisierten Arbeitsschritt möglich. Flüssigkeiten lassen sich dabei zurückgewinnen. Das Beste daran: Die kompakte Maschine ist direkt neben dem Bearbeitungszentrum am Späneförderer platzierbar.

01

Der Game Changer für die Späneentsorgung

02

Ein bekanntes Problem

Jeder Metallbetrieb, der zerspanend tätig ist, kennt den Anblick nur zu gut: Mit voluminösen Späneknäueln notorisch überfüllte Kippcontainer, die regelmäßig manuell entleert werden müssen. Insbesondere beim mannarmen bis hin zum vollkommen automatisierten Mehrschichtbetrieb eines CNC-Bearbeitungszentrums, über Nacht oder gar über das Wochenende, möchte man diesen Umstand vermeiden.

Gefüllter Altmetall Container mit Metallspänen

Gemischte Späneabfälle im Container

Dreh- und Fräsabfälle in einem Container

Metallspäne vom Drehen und Fräsen

Frische Metallspäne neben einem Drehzentrum

Spiralspäne neben einer Drehmaschine

03

Keine störstoffanfällige Förderschnecke notwendig

Um höchste Prozesssicherheit zu erreichen, bietet WEIMA mit der PUEHLER C.200 Spänepresse ein robustes Rundumsorglos-Paket mit bewährter Technologie. Wie alle Verdichtungsmaschinen von WEIMA, nutzt auch sie hydraulischen Druck für den Pressvorgang. Dank eines wartungsarmen Pressstempels ist keine Förderschnecke oder eine separate Vorverdichtung notwendig. Zu den größten Nachteilen von Schnecken gehören deren hohe Störstoffanfälligkeit und erhöhter Verschleiß. Fremdstoffe, extralange oder knäuelartige Späne werden bei der PUEHLER Presse einfach mitverpresst. Ohne Beschädigung der Maschine. Ohne Brückenbildung. Ohne Umwicklung.

Presse zum Entwässern und Verdichten von Metallspänen PUEHLER C.200

WEIMA PUEHLER C.200 Spänepresse

04

2 in 1: Wartungsarme Entwässerung und Verpressung, die Geld spart

Aus ursprünglich vielen Kubikmetern Spänen entstehen so handliche Presslinge mit einem Durchmesser von 200 mm und geringer Restfeuchte. Wieso? Weil beim Verdichtungsvorgang die Flüssigkeiten, die an den Spänen haften, herausgepresst werden. Schmier- bzw. Kühlmittel gelangen über Sieblöcher in eine Auffangwanne. Von dort aus sind sie abpumpbar und bei Bedarf in den Kreislauf wieder zurückführbar. Das spart in zweierlei Hinsicht Kosten: Weniger neues Kühlmittel muss beschafft werden. Und die Entsorgungskosten der Späne sind aufgrund des reduzierten Gewichts deutlich geringer.

Verpresste Aluspäne zu PUEHLER Pressling

Aluminium Späne Pressling

Verpresste Stahlspäne zu Pressling mit 200 mm Durchmesser

Stahlspäne Pressling

Mehr über die Spänepresse erfahren PUEHLER C.200 Produktseite
05

Universell einsetzbar dank Plug-and-Play Installation

Die PUEHLER C.200 Presse lässt sich problemlos unter jeden gängigen Späneförderer Austrag eines Dreh-, Fräs-, Bohr- oder Sägezentrums platzieren. Die Maschinenfüße auf Rollen sind höhenverstellbar. Der großzügige Trichter bietet viel Platz für die Aufnahme großer Spänemengen und fungiert dabei zusätzlich als Materialpuffer. Im Pressraum angelangt, werden die Späne über einen horizontal verfahrbaren Presszylinder samt Pressstempel verpresst und entwässert. Die Hydraulikeinheit arbeitet mit einem 4 kW Aggregat im Druckbereich bis 200 bar, wobei Presszyklen zeitabhängig flexibel an der Siemens-Steuerung einstellbar sind. Ein einfaches Signal verbindet Presse und Bearbeitungsmaschine. Es wird nur gepresst, wenn auch der Späneförderer in Betrieb ist. Um Ausfallzeiten zu minimieren, werden zur Fehlerbehebung präzise Diagnosemeldungen angezeigt.

Eine WEIMA-Presse steht unter dem Späneförderer einer zerspanenden Bearbeitungsmaschine.

PUEHLER C.200 platziert direkt unter Späneförderer eines CNC-Bearbeitungszentrums

06

Materialverdichtung um Faktor 10

Der Materialaustrag ist über zwei Varianten möglich: (1) Zwei Halbschalen am konischen Abwurfrohr werden hydraulisch geschlossen und halten somit die durch den Presszylinder erzeugten Presslinge. (2) Zwei Halbschalen am konisch geformten Abwurfrohr halten mittels einer kräftigen Vorspannung durch Tellerfedern die erzeugten Presslinge. Der Verdichtungsgrad beträgt, materialabhängig, bis zu 1:10.

Zwei PUEHLER C.200 stehen nebeneinander. Eine mit Tellerfedern und die andere mit einem hydraulisch verschließbaren Auswurfrohr.

Zwei Optionen für den Presslingaustrag

Sorgenfreier Automatikbetrieb

Mittels präziser Füllstandssensoren im Aufgabetrichter ist die Presse automatisiert nutzbar. Die Maschine schaltet sich automatisch an, wenn ein bestimmter Füllstand im Trichter erreicht ist. Um Verschleiß an Maschinenkomponenten zu verhindern, schaltet die Maschine ebenso selbstständig auf Stand-by, sobald eine bestimmte Füllmenge unterschritten wird.

07

Presse für Metall UND Kunststoffspäne

Aufgrund ihres soliden mechanischen Aufbaus mit einem Minimum an beweglichen Teilen ist die WEIMA PUEHLER C.200 nicht nur einsetzbar für Späne aus Aluminium, Stahl, Kupfer etc., sondern auch für viele Kunststoffarten. Ein Anwendungsbeispiel ist die Entwässerung und Verpressung von Feinanteilen aus der Waschanlage.

08

Im Zuge des Post-Consumer Kunststoffrecyclings werden Stoffströme nach der Zerkleinerung gereinigt, ehe es zur Weiterverarbeitung (z. B. Extrusion) kommt. Hierbei fallen prozessbedingt nicht weiter verwendbare Kunststoffpartikel an, die vor der Entsorgung wegen des hohen Gewichts entwässert werden müssen.

09

Doppelt hält besser – für mehr Flexibilität

In der Duoausführung sind die beiden autarken Pressstempel der PUEHLER C.200 Duo mithilfe eines beweglichen Scheitelblechs im Trichter nacheinander befüllbar. Zur Reduzierung von Standzeiten können beide Pressräume abwechselnd genutzt werden. Im Störfall wechselt die Maschine automatisch auf den jeweils verfügbaren Presskanal.

Spaenepresse PUEHLER C.200 Duo ermöglicht der Zerspanung mehr Flexibilität und Automation. Diese hat zwei Auswurfsrohre und einen größeren Trichter-Aufsatz.

PUEHLER C.200 Presse in der Duo Ausführung

Kontakt

Public Relations

WEIMA Maschinenbau GmbH

Bustadt 6-10

74360 Ilsfeld

Kontakt

Zusätzliche Informationen

Über WEIMA

Über 40.000 verkaufte Maschinen weltweit! Seit über vier Jahrzehnten fertigt WEIMA robuste Zerkleinerungs- und Verdichtungsmaschinen für die Entsorgung und Aufbereitung von Abfällen aller Art. Dazu gehören Einwellen-Zerkleinerer, Vierwellen-Zerkleinerer, Schneidmühlen, Brikettierpressen, Verpackungs- und Entwässerungspressen. Die beliebten blutorangefarbenen Maschinen werden erfolgreich für Anwendungen in der Holz-, Kunststoff-, Papier-, Metall und EBS-Industrie eingesetzt.

Produziert in Deutschland. Gebaut für die Welt.

Zerkleinerer, Brikettier- und Entwässerungspressen von WEIMA werden ausschließlich in Deutschland produziert und stammen aus Produktionsstätten in Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg. Über 300 Mitarbeiter arbeiten jährlich an ca. 1.200 Kundenlösungen für den globalen Einsatz. Langjährige Vertriebs- und Servicestandorte bestehen in den USA, Polen, Indien und China. Mehr als 80 Vertretungen ergänzen die weltweite Präsenz.

Newsletter
Newsletter abonnieren und 100 € sichern.
Newsletter abonnieren