Seitliche Ansicht des Zerkleinerungsprozesses eines Anfahrklumpens mit WEIMA Shredder

WEIMA auf der K 2022

Besuchen Sie unseren Messestand:
Halle 9 | Stand A39.

Switch to English page

Zur diesjährigen K Messe stellt WEIMA in Düsseldorf zwei neue Kunststoffshredder mit Einwellentechnologie aus: die überarbeitete Universalmaschine W5.18, sowie den WLK 1000 mit innovativem FineCut-Rotor für die Nachzerkleinerung. Hinzu kommt eine weitere Maschinenpremiere im Bereich Verdichtung. Mit der neuen PUEHLER C.200 Presse lassen sich Feinanteile nach dem Waschprozess in einem Schritt entwässern und verdichten.

01

WEIMA W5.18 Einwellen-Zerkleinerer mit Schwingentechnologie

Kunststoffzerkleinerer der W5 Serie sind in den Arbeitsbreiten 1.400, 1.800 und 2.200 mm erhältlich, angetrieben von einem Hydraulikantrieb, High-Torque oder klassischem elektromechanischem Antrieb. Alle besitzen einen Rotor mit 500 mm Durchmesser, den es in zwei Ausführungen gibt. Der V-Rotor eignet sich beispielsweise für große Anfahrbrocken oder Hohlkörper. Der F-Rotor wird dagegen für flexible Materialien wie Folien oder Fasern genutzt. Die breite Inspektionsklappe bietet zu Wartungszwecken direkten Zugang zum Schneidraum. Der kompakte Schwingenschieber optimiert den Zerkleinerungsprozess. Für stark kontaminierte Stoffströme bietet WEIMA für die W5 Serie zahlreiche Optionen für den Verschleiß- und Korrosionsschutz.

Zur Maschinenseite

Produktbild des weima w5.18 shredders

WEIMA W5.18 Einwellen-Zerkleinerer

02

WEIMA WLK 1000 Einwellen-Zerkleinerer

Die Vorteile auf einen Blick: kompakter Footprint, hydraulisch absenkbarer Siebkorb, viele Schneidgeometrien und Ausstattungsoptionen, einfache Einbindung in Fertigungslinien. Die ausgestellte Maschine besitzt einen elektromechanischen Antrieb mit Kraftband samt Getriebe. Das Highlight befindet sich im Schneidraum. Dort ist ein 1.000 mm langer FineCut-Rotor verbaut, wodurch der Shredder ideal für die Nachzerkleinerung (bis zu 10 mm) einsetzbar ist. Der Rotor arbeitet nach dem Scherenschnittprinzip, wodurch die Eigenschaften eines klassischen Shredders mit denen einer Schneidmühle in robuster Form vereint werden.

Zur Maschinenseite

WEIMA WLK 1000 Einwellen-Shredder

WEIMA WLK 1000 Einwellen-Zerkleinerer

03

PUEHLER C.200 Spänepresse

Mit der neuen PUEHLER C.200 Entwässerungspresse präsentiert WEIMA eine wirtschaftliche Kompaktmaschine, die mit solider, wartungsarmer Technik Abhilfe leistet. Ein hydraulischer Schieberzylinder verdichtet lose, nasse Kunststoffflakes zu handlichen, nahezu trockenen Presslingen mit einem Durchmesser von 200 mm. Die ausgepresste Flüssigkeit wird separat über eine Auffangwanne abgeführt. PUEHLER Pressen lassen sich sowohl als Stand-Alone Lösung, wie auch integriert in einer Fertigungslinie betreiben. Das geringere Gewicht der Presslinge trägt deutlich zur Reduzierung der Entsorgungskosten bei.

Zur Maschinenseite

Presse zum Entwässern und Verdichten von Metallspänen PUEHLER C.200

WEIMA PUEHLER C.200 Spänepresse

04

Precious Plastic x WEIMA

In Zusammenarbeit mit Precious Plastic hat WEIMA in den letzten Monaten eine neue Version des "Shredder Pro" für die weltweite Community entwickelt. Der besonders kompakte Zerkleinerer besteht mehrheitlich aus Standardteilen und soll einfach reproduzierbar sein. Er eignet sich ideal als Einstiegsmaschine für Personen, die ihr eigenes kleines Recyclingunternehmen starten möchten, aber trotzdem gewisse Durchsatzziele erreichen möchten. Zudem ist der Shredder aufgrund der niedrigen Anschlussleistung von nur 3 kW und besonders einfachen Bedienung auch für Projekte in Entwicklungsländern und Lehreinrichtungen einsetzbar. Auf der K Messe kommt zusätzlich eine Spritzgussmaschine von Precious Plastic zum Einsatz, um vor Ort Carabiner aus den geshredderten Kunststoffflakes live herzustellen.

precious plastic logo with yellow circle, blue background and white plastic bag flag attached to a black stick

Precious Plastic logo

05

Yann Chauvin von Precious Plastic im Interview

Spannende Hintergrundinfos rund um die K Messe 2022 und die Entwicklung des Shredder Pro

06

Kunststoffrecycling für alle

Das Precious Plastic Projekt wurde im Jahr 2013 von Dave Hakkens in den Niederlanden ins Leben gerufen. Ziel ist es, auf das globale Plastikmüllproblem aufmerksam zu machen und Open Source Technologie zur Verfügung zu stellen, um aktiv dagegen vorzugehen. Mit der Zeit entstanden weltweit über 400 Workspaces, an denen mehr als 40.000 Menschen involviert sind, um Kunststoff selbst zu recyceln.

Mehr Information zu Precious Plastic gibt es hier:

Precious Plastic Website

Precious Plastic Spritzgussmaschine und Shredder Pro nebeneinander auf dem WEIMA K 2022 Messestand

WEIMA x Precious Plastic Maschinen Präsentation auf der K 2022

07

Den WEIMA Stand finden Sie in
Halle 9 | Stand A39.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

karte des düsseldorf messegeländes

K 2022 Lageplan