C 140

Basismodell für runde 40 mm Briketts

Die C 140 eignet sich besonders für kleine und mittelständische Betriebe, deren benötigte Durchsatzleistung 50-80 kg/h bzw. 200 bis 400 kg/Tag nicht übersteigt. Brikettiert werden kann praktisch jedes geeignete Material wie z.B. Holz, Styropor, Schaumstoffe, Papier oder Biomasse. Alle Maschinen sind als Links- oder Rechtsausführung verfügbar. Die Montage auf stabilem Grundrahmen sorgt für eine schnelle Installation und macht den mobilen Einsatz möglich.

01

Großzügiger Aufgabebehälter als Materialpuffer

Brikettierpressen der C Serie bieten ein großes Fassungsvermögen für zu verpressendes Material. Je nach räumlicher Anforderung können die Presseinheit und die Hydraulikeinheit flexibel rechts oder links neben dem Trichter installiert werden. Am Boden des Trichters befinden sich das Rührwerk sowie die Materialförderschnecke. Bei Bedarf ist der Behälter mit einer Füllstandsüberwachung ausstattbar, welche die Brikettpresse automatisch abschaltet, sobald eine definierte Materialmenge unterschritten wird.

02

Vertikale Materialvorverdichtung im Füllturm

Die Förderschnecke unterhalb des Aufgabebehälters transportiert eine definierte Materialmenge in den Füllturm. Dort findet eine vertikale Vorverdichtung statt, wobei der Füllschieber das Material in die darunter befindliche Pressbuchse presst. In Kombination mit der anschließenden Zangenverdichtung ist ein besonders festes Brikett produzierbar.

03

Robuste Hydraulik mit separatem Öltank

Die kompakte Hydraulikeinheit befindet sich direkt neben dem Aufgabebehälter. Sie ist temperaturüberwacht. Der Pumpenmotor ist für lange Laufzeiten ausgelegt.

04

Bewährte Zangentechnologie für hochfeste runde Briketts mit 40 mm Ø

Die äußerst verschleißfeste, verchromte Presszange ist von einem hydraulischen Schließzylinder umgeben. Sie hält das durch den Presszylinder erzeugte Brikett bei der Verpressung fest. Dazu werden beide Hälften der Zange geschlossen und beim Austrag wieder geöffnet.

05

Macht Druck

Eine C 150 Brikettierpresse verdichtet MDF-Staub zu festen Briketts - natürlich ohne Zusatz von Bindemitteln.

06

Gleichmäßiger Materialtransport in den Schneckenkanal

Das am Boden des Aufgabebehälters verbaute Rührwerk sorgt für eine konstante Materialzuführung zur Förderschnecke. Die durchgängige Materialdurchwälzung verhindert zudem Materialbrückenbildung und löst Verklumpungen auf.

07

Einfache Maschinenbedienung mit hochwertiger Siemens SPS-Steuerung

Kein Schnicknack – das Wichtigste auf einen Blick. Die eingebaute Siemens SPS-Steuerung ist optimal auf den Brikettierprozess abgestimmt. Dabei sind verschiedene Einstellungen bequem auf die gewünschte Anwendung einstellbar. Alle Schaltschränke werden in-house geplant und in unseren deutschen Produktionsstätten mit internationalen Normteilen gebaut.

08

Konstante Brikettlängen dank elektromechanischer Überwachung

Um sicherzustellen, dass auch bei wechselnden Materialien die Brikettlänge konstant bleibt, verfügen Brikettierpressen der C Serie standardmäßig über eine elektromechanische Brikettlängenüberwachung mit Näherungsschalter. Diese befindet sich direkt vor der Zange am Brikettaustragsrohr.

09

Der Klassiker: Papier-Briketts

Aus gefiltertem Papierstaub entstehen mithilfe einer C 150 Brikettierpresse hochverdichtete Briketts mit 50mm Durchmesser.

10

Minimaler Verschleiß im Pressraum durch Pressraum-Verschleißbuchse

WEIMAs Pressraum-Verschleißbuchsen sind standardmäßig einsatzgehärtet. Optional bestehen sie aus Werkzeugstahl. In beiden Fällen wird ein erhöhter Verschleiß des Pressraums effektiv verhindert – insbesondere bei abrasiven Materialien, die Sand, Erde oder Metallspäne enthalten. Statt bei eintretendem Verschleiß den kompletten Pressblock zu tauschen, muss lediglich die deutlich günstigere Presskammer gewechselt werden. Das spart Arbeitsaufwand, Zeit und Kosten – die Wartung wird deutlich vereinfacht.

11

Wartungsarme Hydraulikzylinder für optimierte Abläufe

Alle verbauten Zylinder sind endlagengedämpft und mit einem verschraubten Verschluss ausgestattet. Das garantiert einen einfachen Zugang bei Wartungsarbeiten oder Modifizierungen.

12

Optimierte Materialzuführung mittels Förderschnecke

Das Material wird mittels einer Förderschnecke vom Aufgabebehälter dosiert in die Presseinheit geführt. Dazu wird eine präzise Menge, die für die Herstellung eines Briketts benötigt wird, elektromechanisch über die Schneckendrehzahl und -laufzeit definiert. Im Vergleich zu herkömmlichen horizontalen Schiebern wird so effizient die Bildung von Materialbrücken oder Verstopfung des Zuführkanals vermieden.

13

Biomasse brikettieren

Aus zerkleinerten Stroh- und Maisresten entstehen unter Zuhilfenahme hydraulischen Drucks handliche Briketts.

Technische Daten

Lernen Sie unsere Maschinen im Detail kennen.
  • Brikettdurchmesser (mm)
  • Durchsatzleistung bis (kg/h)
  • Hydraulikmotor (kW)
  • Ölmenge (Liter)
  • Gewicht (ca. kg)
Aktion
Vereinbaren Sie noch heute eine kostenlose Probepressung.
Kostenlose Probepressung