Wie dürfen wir helfen?

Senden Sie uns schnell und unkompliziert eine Nachricht.

SCHLIEßEN

Angebot anfordern

Bitte teilen Sie uns noch kurz einige Informationen mit

SCHLIEßEN

Briketts für eine CO2-negative Produktion

Nachhaltigkeit wird bei Ecodek großgeschrieben. Um das Unternehmensziel der CO2-negativen Produktion zu erreichen, setzt das britische Unternehmen auf die Brikettierung der Produktionsabfälle mit einer WEIMA C 140 Brikettierpresse.

Seit 2002 stellt Ecodek im walisischen Wrexham pflegeleichte Bodenbeläge und Zäune aus Holzverbundstoffen her. Der britische Marktführer für Holzpolymerprodukten produziert jährlich über 1 Million laufende Meter Beläge und verwendet dafür rund 3.600 Tonnen recyceltes Holz und Kunststoff. Die Produkte bestehen zu 95 Prozent aus recycelten Materialien und sind zu 100 Prozent wiederverwertbar. Aber nicht nur die Produkte sind umweltfreundlich, auch beim Design und in der Produktion ist Ecodek bemüht, seine nachhaltige Strategie fortzuführen.

Der Weg zur Klimaneutralität

Ecodek nutzt eine Absaug- und Filteranlage und eine WEIMA C 140 Brikettierpresse, um anfallenden Staub zu Briketts zu pressen

Dass die Produktionsabfälle ursprünglich nur von einer Entstaubungsanlage aufgefangen und in Säcken zu Mülldeponien gebracht wurde, entsprach nicht dem Leitbild des Unternehmens.

Zunächst bestand die Herausforderung darin, eine Möglichkeit zu finden, das Abfallmaterial zu recyceln und anschließend im Produktionsprozess wiederzuverwenden – und so eine Kreislaufwirtschaft aufzubauen.

Fercell, ein Händler für WEIMA Zerkleinerer und Brikettierpressen in Großbritannien, konnte weiterhelfen. Die Produktionsabläufe, insbesondere das bestehende Staubabsaugungssystem, wurden gründlich untersucht. Die Lösung, um die Umweltziele des Belagherstellers zu erreichen? Die Brikettierung des feinen Staubs zu stabilen und festen Briketts, die einfach weiterverwendet werden können.

Die kompakte WEIMA C 140 Brikettierpresse

Wartungsarm und kompakt: WEIMAs C 140 Brikettierpresse

 

Gemeinsam mit dem Kunden entwickelte Fercell eine Anlage, die den umweltpolitischen Ansprüchen des Marktführers gerecht wird. Diese umfasst eine hocheffiziente Absaug- und Filteranlage, die den Staub über eine geneigte Förderschnecke direkt in die WEIMA C 140 Brikettierpresse fördert. Dieses vollständig abgedichtete System gewährleistet einen komplett emissionsfreien Umgang mit dem Staub.

Die Brikettierpresse C 140 ist mit einer Start-Stopp-Automatik und einer Brikettlängenkontrolle besonders nutzerfreundlich zu bedienen. Die Presse eignet sich mit einer Durchsatzleistung von 40 Kilogramm pro Stunde besonders für kleine und mittelständische Betriebe. Brikettiert werden kann praktisch jedes geeignete Material wie zum Beispiel Holz, Styropor, Schaumstoffe, Papier oder Biomasse. Ecodek verdichtet mit der C 140 den anfallenden, feinen Staub zu festen Briketts – natürlich ohne Zusatz von Bindemitteln. Das ist platzsparend und darüber hinaus kann eine beträchtliche Menge an Material in die Produktion zurückgeführt werden, das vorher auf Mülldeponien entsorgt worden wäre.

Das Brikettieren des Abfallmaterials passt also ideal zum nachhaltigen Konzept des Unternehmens. So stellt Ecodek seine Produkte nicht nur klimaneutral her, sondern bindet mehr Kohlendioxid als ausgestoßen wird.