Tiger 1000 Jumbo

Materialeinzug mit Einzugswalzen und 1.000 mm Rotorlänge
Der WEIMA WLH600

Der größte Unterschied zwischen klassischen Shreddern und Horizontal-Zerkleinerern betrifft die Materialzuführung. Statt eines hydraulischen Schiebers kommt eine extralange Vibrationsrinne zum Einsatz – mit einem entscheidenden Vorteil: Sie ist ideal für die Aufgabe besonders langer Abfälle wie Leisten, Kanthölzer, Profile oder Rohrmaterial. Während Horizontal-Zerkleinerer manuell, meist direkt neben der Maschine platziert, beschickt werden können, bringen sie für den vollautomatisierten Produktionsbetrieb alles Notwendige mit. Sie sind äußerst kompakt und robust gebaut, dank modernster Datenschnittstellen bestens für die Vernetzung gerüstet, und sehr anwenderfreundlich wartbar.

Das Funktionsprinzip des WLH 300 offengelegt in Horizontalem Schnitt
Funktionsweise der horizontalen WEIMA Zerkleinerer
Aufgabe des Materials über Vibrationsrinne
Zuführung des Materials zum Rotor mittels Einzugswalze
Zerkleinerung mit Rotor und Gegenmesser
Definition der Korngröße über Sieb
Austrag des zerkleinerten Materials per Absaugung oder Förderschnecke
Aufgabe des Materials über Vibrationsrinne
Zuführung des Materials zum Rotor mittels Einzugswalze
Zerkleinerung mit Rotor und Gegenmesser
Definition der Korngröße über Sieb
Austrag des zerkleinerten Materials per Absaugung oder Förderschnecke
01

Optimale Zerkleinerungsergebnisse mit energieeffizienter Siemens SPS-Steuerung

Die im separaten Schaltschrank verbaute SPS-Steuerung von Siemens regelt alle Abläufe eines Horizontal-Zerkleinerers und lässt sich individuell für jede Anwendung konfigurieren. Das garantiert durchweg hochwertiges Outputmaterial homogener Größe – ideal für die Weiterverarbeitung. Bei Bedarf lassen sich Horizontalshredder natürlich auch in eine vollautomatische Fertigungslinie integrieren.

Sicherheit geht vor
02

Überbreite? Kein Problem.

Shredder in Jumbo Ausführungen Lange oder extralange Reststoffe wie Plattenabschnitte besitzen ebenfalls oft eine Breite, die für Standardzerkleinerer schlichtweg zu groß ist. Aus diesem Grund bietet WEIMA mit den Jumbo Ausführungen der Tiger Maschinen die passende Lösung für großflächige Materialien im XL-Format bis 1.600 mm Arbeitsbreite. Sie besitzen nicht nur eine breitere Aufgabeöffnung, sondern zudem einen vergrößerten Rotordurchmesser von bis zu 500 mm für noch mehr Durchsatzleistung.

Zum Tiger 800 Jumbo

Zum Tiger 1000 Jumbo

WEIMA Schredder WLH 300 für Holzplatten
03

Kraftvoller und wartungsarmer Antrieb über Elektromotor und Keilriemen

Um den im Inneren verbauten V-Rotor anzutreiben, kommt ein elektromechanischer Antrieb samt Keilriemen zum Einsatz. Er ist bedienerfreundlich wartbar und zeichnet sich durch seine bewährte Technik bei gleichzeitig hoher Durchsatzleistung aus. Das Fehlen von Getriebe oder Kupplung sorgt außerdem für geringen Verschleiß.

Keilriemen Antrieb einer WEIMA Maschine
04

WEIMA WLH Tiger 400 zerkleinert Holzbretter und lange Holzleisten innerhalb von Sekunden zu Hackschnitzeln

05

Robustes Maschinendesign samt abgesetzter Rotorlager

Horizontale Zerkleinerer von WEIMA sind nicht nur besonders kompakt, sondern vor allem robust gebaut. Vom Maschinengestell abgesetzte Rotorlager sind unempfindlich gegen Staub, einfach zu warten und langlebig.

Rotorlager und Antrieb eines Schredders
06

Homogene Materialgrößen dank Wechselsieb mit Rundlöchern

Unterhalb des Rotors verschraubt, befindet sich ein Rundlochsieb, das bei Bedarf durch ein Sieb mit größerem bzw. kleinerem Lochdurchmesser im Bereich von 10 – 80 mm austauschbar ist. Zerkleinertes Material wird vom Rotor so lang geshreddert, bis es durch die Lochöffnungen passt, hindurchfällt und schließlich abgesaugt wird. Dies garantiert ein besonders homogenes Stückgut für jede individuelle Anforderung.

Innenansicht des Maschinenlebens
Rotor eines WEIMA Schredders mit angeschweißten Messerblöcken
07

Hohe Durchsatzleistungen erzielen mit innovativem V-Rotor und Einzugswalze

Die Schnittgeometrie eines Shredders hat maßgeblich Einfluss auf das Zerkleinerungsergebnis und die Outputmenge. WEIMA Horizontal-Zerkleinerer sind durch den aggressiven, kontrollierten Materialeinzug mittels Einzugswalze und dem Einsatz zweier Rotormesserreihen optimal ausgestattet. So ist selbst bei vergleichsweise geringem Kraftbedarf ein hoher Durchsatz erzielbar. Der Verschleiß der Schneidmesser ist minimal. Bei Bedarf sind sie wendbar und austauschbar.

08

WEIMA Horizontal-Einwellen-Zerkleinerer WLH Tiger 1800 shreddert CNC Holzabfälle

09

Kontinuierlicher Materialabstransport per Absaugung oder Förderschnecke

Der Materialaustrag kann, je nach Wunsch, seitlich oder rückseitig der Maschine erfolgen. Im Regelfall wird das zerkleinerte Material über einen Absaugstutzen abgesaugt und in ein zentrales Silo befördert. Optional ist aber auch eine Förderschnecke einsetzbar. Dank des geschlossenen Systems ist die Staubemission besonders gering, wodurch das Explosionsrisiko reduziert wird.

Mitarbeiter befördert Material in Maschine

Schaltschrank mit Maschine

10

Sicherer Materialeinzug langer Teile über horizontale Vibrationsrinne

Bei Tiger Zerkleinerern kommt eine Vibrationsrinne zur Materialaufgabe zum Einsatz. Sie ist in verschiedenen Längen (bis zu 40 m) erhältlich und transportiert z. B. lange Leisten, Profile oder Rohre zur vor dem Rotor befindlichen Einzugswalze. Die Walze greift das zu zerkleinernde Material und befördert es horizontal weiter zum Rotor, wo es zwischen den Schneidmessern und Gegenmessern zerkleinert wird. Der horizontale Maschinenaufbau vereinfacht das Materialhandling langer Teile. Im Vergleich zu Zerkleinerern mit klassischem Trichter kann das Material zudem nicht unkontrolliert herausspringen, was die Sicherheit deutlich erhöht.

Schmale Holzkanten auf dem Weg in den WEIMA Schredder WLH 300
EIn Mitarbeiter legt Material nach in den Einschub eines Tiger 400 S
11

Entsorgung an Ort und Stelle direkt an der Maschine

Bei vielen Tätigkeiten fallen Reste oder Abschnitte aus Holz bzw. Kunststoff direkt am Arbeitsplatz an. So auch beispielsweise bei Platten- oder Formatkreissägen. Statt sie separat zu sammeln und abzutransportieren, empfiehlt es sich, einen Horizontal- Zerkleinerer direkt neben der Maschine zu platzieren. Abfälle sind hierdurch umgehend und ohne zusätzlichen Aufwand entsorgbar.

Werkshalle mit WEIMA Maschinen
12

Nahtlose Integration in Produktionslinien durch automatisierten Betriebsmodus

Wer seine Effizienz in der Produktion erhöhen will, muss auch das Reststoffmanagement im Auge behalten und optimieren. Horizontalzerkleinerer eignen sich dank ihres kompakten Designs und der Verfügbarkeit aller heute gängigen Datenschnittstellen ideal für den Einsatz in hochmodernen Fertigungslinien. Darüber hinaus sind sie vollautomatisch betreibbar. Moderne Shredder reduzieren nicht nur das Abfallvolumen und verbessern den Materialfluss ohne manuelle Eingriffe, sondern senken den Aufwand für Intralogistik. Ganz nebenbei wird Ihr Shopfloor auch noch sicherer und sauberer.

Weine WEIMA Maschine in Aktion
13

WL 8, WL 10 & WLH Tiger 400 Einwellen-Zerkleinerer shreddern Hartholz Abfälle.

Downloads

13 MB
Tiger 1000 Jumbo Broschüre
Informationen zum Tiger 1000 Jumbo Horizontal-Zerkleinerer von WEIMA
10 MB
Einwellen-Zerkleinerer Katalog
Informationen zu Einwellen-Zerkleinerern von WEIMA
11 MB
Sondermaschinen Katalog
Informationen zu Granulatoren, Mehrwellen- und Horizontal-Zerkleinerern von WEIMA

Technische Daten

Lernen Sie unsere Maschinen im Detail kennen.
  • Rotordurchmesser (mm)
  • Leistung (kW)
  • Messeranzahl
  • Zuführöffnung (mm)
  • Länge (mm)
  • Breite (mm)
  • Höhe (mm)
  • Gewicht (ca. kg)
Aktion
Vereinbaren Sie noch heute einen kostenlosen Materialtest.
Kostenloser Materialtest