Wie dürfen wir helfen?

Senden Sie uns schnell und unkompliziert eine Nachricht.

SCHLIEßEN

Angebot anfordern

Bitte teilen Sie uns noch kurz einige Informationen mit

SCHLIEßEN

Wachsender US-Immobilienmarkt füllt Hackschnitzel-Container

Der in Charleston, South Carolina ansässige Betrieb Southern Lumber & Millwork hat sich kürzlich dazu entschlossen, anfallende Holzabfälle aus der Produktion in bares Geld zu verwandeln. Damit dies gelingt, wird ein horizontaler Tiger 400 Einwellen-Zerkleinerer von WEIMA eingesetzt.

Tief im Süden der Vereinigten Staaten hat man sich auf die Herstellung von Holz-Dekoren im Innen- und Außenbereich spezialisiert. Dazu gehören sowohl Wandvertäfelungen und Geländer, als auch Bodenbeläge in verschiedensten Sorten und Formen. Je nach Wunsch bietet Southern Lumber vor Ort auch Einzelanfertigungen an.

Lange Zeit stagnierte der Neu- und Umbau von Gebäuden, so auch in der historischen Hafenstadt, die zu den ältesten Siedlungen der USA gehört und kulturelles Zentrum des Südens ist. Dies hat sich in den vergangen Monaten stark geändert. Die Baubranche boomt. Und mit ihr die Nachfrage an Holz. Man geht davon aus, dass knapp 90 Prozent aller Produkte für private Anwesen hergestellt werden. Die Küstenregion besitzt eine besonders hohe Dichte an exklusiven Villen. Besonders stolz sei man nach eigenen Angaben auf prominente Kunden wie NFL-Footballspieler, die als Nationalhelden gefeiert werden.

Einhergehend mit dem erhöhten Bedarf an Holzerzeugnissen, stieg zwangsläufig auch die Menge an Produktionsabfällen. Bisher blieb den Eigentümern nichts anderes übrig, als regelmäßig LKW-Ladungen Restholz für teures Geld zu entsorgen. Das musste sich ändern. Folglich machte man sich auf die Suche nach einer lukrativeren Lösung. Schnell stieß Southern Lumber auf die Zerkleinerungsspezialisten von WEIMA America, knapp drei Autostunden nördlich entfernt von Charleston. Das zusammen erarbeitete Konzept überzeugte auf Anhieb. Statt für den Abfall zu bezahlen, verkauft man heute bei Southern Lumber wertvolle Hackschnitzel. Abnehmer sind meist lokale Papierhersteller, die ebenfalls davon profitieren. Durch den Zukauf kann die Anzahl an Bäumen, die für die Papierherstellung notwendig sind, deutlich gesenkt werden. Das schont zusätzlich die Umwelt.

Dank der horizontalen Beschickung erwies sich der WEIMA Tiger 400 Holz-Shredder als ideale Zerkleinerungsmaschine für meist meterlange Leisten und Abschnitte. Eine sogenannte Vibro-Rinne transportiert dabei das Material in den Schneidraum, wo der mit Schneidmessern besetzte V-Rotor die Holzreste shreddert. Die entstandenen Hackschnitzel werden schließlich zentral abgesaugt und über eine Förderschnecke direkt in einen LKW-Container weitergeleitet. Jede Woche ist dieser randvoll gefüllt und steht bereit für den Verkauf.