Nachhaltig. Innovativ. Digital. – WEIMA auf dem LIGNA.Innovation Network

Messen 09. September 2021

Während die Pandemie viele Branchen ausgebremst hat, bleiben die holzbe- und verarbeitenden Gewerbe auf der Überholspur und geben, trotz wachsenden Rohstoffmangels, weiter Vollgas. Beim Holzbau oder der Möbelindustrie sind die Auftragsbücher seit Monaten prall gefüllt. Und wo in Möbelwerkstätten und Zimmereien fleißig gehobelt, gesägt und gefräst wird – da fallen zwangsläufig auch Holzabfälle an, die es zu entsorgen gilt. Auf dem digitalen LIGNA.Innovation Network zeigt WEIMA vom 27. bis 29. September, wie das am besten geht. Im Fokus stehen dabei nachhaltige Verwertungslösungen zur anschließenden Energiegewinnung.

01

Die Entsorgung von Holzabfällen wird allzu häufig als notwendiges und kostspieliges Übel betrachtet. Mit ganzheitlichen Lösungskonzepten zeigt der Ilsfelder Shredderspezialist, dass sowohl kleine und mittelständische Handwerksunternehmen, als auch große Industriebetriebe, nicht nur einen Gewinn für die Umwelt, sondern auch für das eigene Geschäftsergebnis aus ihrem Restholz schlagen können.

Gerendertes Bild des Zerkleinerungsprozesses mit Schublade, Rotor, Sieb und zerkleinertem Holz

Der Zerkleinerungsprozess mit Schieber, Rotor, Sieb und Materialaustrag

Zum WEIMA Firmenprofil LIGNA.Innovation Network
02

WEIMA WLK 1500 Einwellen-Shredder – Die flexible Zerkleinerungslösung für Restholz aller Art

Mit dem WLK 1500 Einwellen-Zerkleinerer bietet WEIMA eine flexible Universalmaschine an. Der Shredder ist für hohe Durchsatzmengen konzipiert und zerkleinert problemlos alle Arten von Hart- und Weichhölzern, Altholz, OSB- und MDF-Reste, Furnier, Sperrholz, Treppen, Türen, sowie sogar ganze Paletten. Deren Nägel und Schrauben werden einfach mit zerkleinert und können anschließend mit einem Überbandmagneten oder einer Magnettrommel abgeschieden werden. Nachgeschaltete Maschinen wie Hammermühlen und Brikettierpressen sind so geschützt.

Gerendertes Bild des Einwellenzerkleinerers WEIMA WLK 1500 mit Röntgenansicht der Maschinenkomponenten

WLK 1500 Einwellen-Zerkleinerer

03

Holzabfälle optimal weiterverwerten

Mit einer Arbeitsbreite von 1.500 mm und einem Rotordurchmesser von 368 mm shreddert das Multitalent Restholz auf eine homogene Korngröße. Die zerkleinerten Holzspäne sind bei Bedarf anschließend mithilfe einer WEIMA Brikettierpresse verpressbar. Dessen Briketts lassen sich gewinnbringend verkaufen, sind aber auch für die Verbrennung in den eigenen Heizanlagen geeignet. Alternativ können Hackschnitzel auch direkt als Brennstoff genutzt werden, um Gebäude und Hallen zu heizen. Die Hackschnitzelverbrennung ist besonders nachhaltig, da man auf bereits vorhandenes Restholz zurückgreift und zusätzliche Rodung vermeidet.

04

„Für WEIMA gehört die Ligna seit Jahrzehnten zu den wichtigsten Messen. Auch wenn wir den persönlichen Austausch mit Kunden herbeisehnen, freuen wir uns, dass zumindest ein virtuelles Treffen stattfinden kann. Wir wollen die LIGNA.IN nutzen, um uns mit dem internationalen Publikum über nachhaltige Restholzverwertung in der holzverarbeitenden Industrie auszutauschen.“

Fred Haller, WEIMA Sales Director

05

Im Rahmen des neuen Messekonzeptes (Expo, Conference und Networking) stehen WEIMA-Experten während der gesamten Messe zur Verfügung, um sich mit Besuchenden über die direkte Networking-Funktion auszutauschen.

Formstabile Holzbriketts

Formstabile Briketts aus Holz

Hier können Sie die PDFs und Bilder herunterladen

Pressemitteilung herunterladen

Kontakt

Marketing

WEIMA Maschinenbau GmbH

Bustadt 6-10, 74360 Ilsfeld

74360

Kontakt

Zusätzliche Informationen

Über WEIMA

Über 40.000 verkaufte Maschinen weltweit! Seit über vier Jahrzehnten fertigt WEIMA robuste Zerkleinerungs- und Verdichtungsmaschinen für die Entsorgung und Aufbereitung von Abfällen aller Art. Dazu gehören Einwellen-Zerkleinerer, Vierwellen-Zerkleinerer, Schneidmühlen, Brikettierpressen, Verpackungs- und Entwässerungspressen. Die beliebten blutorangefarbenen Maschinen werden erfolgreich für Anwendungen in der Holz-, Kunststoff-, Papier-, Metall und EBS-Industrie eingesetzt.

Produziert in Deutschland. Gebaut für die Welt.

Zerkleinerer, Brikettier- und Entwässerungspressen von WEIMA werden ausschließlich in Deutschland produziert und stammen aus Produktionsstätten in Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg. Über 300 Mitarbeiter arbeiten jährlich an ca. 1.200 Kundenlösungen für den globalen Einsatz. Langjährige Vertriebs- und Servicestandorte bestehen in den USA, Polen, Indien und China. Mehr als 80 Vertretungen ergänzen die weltweite Präsenz.

Newsletter
Newsletter abonnieren und 100 € sichern.
Newsletter abonnieren