WEIMA hat die behördlich empfohlenen Maßnahmen gegen die Verbreitung von COVID-19 getroffen. Wir sind weiterhin für Sie da.

Wie dürfen wir helfen?

Senden Sie uns schnell und unkompliziert eine Nachricht.

SCHLIEßEN

Angebot anfordern

Bitte teilen Sie uns noch kurz einige Informationen mit

SCHLIEßEN

Das Englische Supertalent

Set-A-Side Storage, der britische Spezialist für die Lagerung von Film- und Fernsehsets, macht mit einem WEIMA WL 20 Einwellen-Zerkleinerer Kleinholz aus gebrauchten TV- und Filmkulissen.

Viele Zuschauer machen sich beim Ansehen von The Voice, The X-Factor oder Britain’s Got Talent keine Gedanken darüber, was eigentlich mit den Kulissen passiert, wenn die Serien zu Ende gehen. Anstatt diese einfach in den Studios zu lassen bis die nächste Staffel gefilmt wird, werden sie häufig zerlegt und zur Einlagerung gebracht. Dafür gibt es Spezialisten wie Set-A-Side Storage aus Oxfordshire in England, die sich auch um die Entsorgung kümmern.

 

Andy Beales, der Inhaber von Set-A-Side Storage, erzählt von den Anfängen seines Unternehmens: “Etwa 25 Jahre lang habe ich für verschiedene TV-Produktionsfirmen, wie BBC und ITV, in London als Requisiteur für Filme und Fernsehserien gearbeitet. Es war meine Aufgabe, vor der nächsten Serie zu sehen, was mit den Requisiten gemacht werden konnte. Damals gab es keinen Platz, um die Kulissen zu lagern. Also gründete ich Set-A-Side Storage, um diesen Platz zu bieten. Ich arbeitete weiter als Requisiteur, bis meine Firma immer größer wurde. Als ich das Fernsehen verließ, hatten wir einen Vertrag mit BBC und kümmerten uns um die Lagerung sämtlicher Kulissen. Und auch weitere Produktionsfirmen wie Channel 4, Universal Films, Warner Brothers und Disney wurden schnell zu unseren Kunden.“

 

Der X-Factor

Der Juroren-Sessel und weitere Kulissen von "The Voice" in der Lagehalle

Bauleiter Steve Gardiner mit einem „The Voice“ Juroren-Drehsessel

Bei Fernsehsendungen arbeiten die Produktionsfirmen periodisch. Die Kulissen werden für etwa drei Monate genutzt und die restlichen neun Monate des Jahres aufbewahrt. Die Filmstudios, insbesondere die amerikanischen, arbeiten allerdings anders. Nach Abschluss der Dreharbeiten wird der Film in den USA geschnitten. Wenn Szenen noch einmal aufgenommen werden müssen, kehren sie nach Großbritannien zurück. Dann brauchen sie das Original-Set. Bei Set-A-Side Storage können sie die Kulissen durchsehen und entscheiden welche Teile für den Dreh gebraucht werden. Nach Drehschluss kommt das Set zurück nach Oxfordshire und wird eingelagert.

Aber auch dann kann es passieren, dass die Kunden noch einmal bei dem Lagerspezialisten vorbeikommen. Unternehmensgründer Beales erklärt: “Vor einer neuen Staffel von X-Factor kommt der Produzent mit dem Bühnenbildner und dem Bühnenmanager zu uns, um alles noch einmal zu begutachten. Am Ende der Serie, kurz vor Weihnachten, bringen sie alles hierher. Im neuen Jahr kommen sie dann vorbei, um auszusortieren und zu entsorgen, was sie nicht mehr brauchen.“

Inhaber und Bauleiter von Set-A-Side Storage vor den Kulissen

Inhaber Andy Beales und Bauleiter Gardiner (links)

Ungewollte Requisiten bestehen aus den unterschiedlichsten Materialien, zum Beispiel Maschendraht, Glasfaser, Kunststoff oder Teppich. Der Großteil der Kulissen besteht jedoch immer noch aus Holz. Zuerst begann Set-A-Side mit dem Recycling ungewollter Materialien, indem diese einfach getrennt wurden. “Die Entsorgung des Holzes wurde immer teurer und da das Teil unserer Dienstleistung ist, haben wir ziemlich viel Geld in diesen Prozess gesteckt. Wir haben verschiedene Optionen ausprobiert, zum Beispiel einen kleinen mobilen Shredder, den wir an unterschiedliche Standorte brachten. Letztendlich entschieden wir uns allerdings die Entsorgung richtig anzupacken“, erzählt der ehemalige Requisiteur.

 

Zeit für eine Entscheidung

WEIMA Shredder und befahrbarer Spänebunker

WEIMA Shredder und befahrbarer Spänebunker

Im Jahr 2016 beschloss das Team dann in einen Shredder zu investieren. Beales und sein Partner informierten sich zuerst über Zerkleinerer und besuchten dann drei Unternehmen, die Shredder importieren. „Wir haben uns über Fercell für einen WEIMA Zerkleinerer entschieden, weil die Maschine genau zu unserer Anforderung passte, und, weil Fercell uns stets hilfsbereit zur Seite stand und unsere Fragen beantworten konnte.“

Nachdem die Wahl des Shredders getroffen war, untersuchten Beales und sein Team, wie sie den Bereich um die Maschine einrichten konnten, um ein effizientes System zur Zuführung des Materials aufzubauen. Mit Hilfe von Fercell konnten sie eine maßgeschneiderte Lösung finden: Der Zerkleinerer wird mit einem Drehstromgenerator angetrieben und mit einem Radlader beschickt. Die Hackschnitzel landen in einem Container und werden schließlich an ein Unternehmen geschickt, welches das Material energetisch weiterverwertet.

Ungenutzte Kulissen vor dem Shreddern

Ungenutzte Kulissen vor dem Shreddern

“Die Maschine zermalmt alles, was wir ihr geben. Egal, ob einen drei Meter langen Baum, Telefonmasten oder Eisenbahnschwellen“

Große Kulissen aus Holz vor der Zerkleinerung

Auch große Kulissen werden geshreddert

“Langfristig gesehen geht es darum, wie wir expandieren. Mit dem WEIMA Shredder können wir das Unternehmen noch weiter ausbauen“, kommentiert Beales. “Die Maschine zermalmt alles was wir ihr geben. Egal, ob einen drei Meter langen Baum, Telefonmasten oder Eisenbahnschwellen – sie zerkleinert einfach alles. Der Prozess dauert nur wenige Sekunden. In Minuten kann ein ganzer Holzstapel in platzsparende Holzspäne verwandelt werden,“ erklärt Steve Gardiner, Bauleiter bei Set-A-Side.

 

Robust und durchsatzstark: WEIMAs WL 20 Einwellen-Zerkleinerer

Der WEIMA WL 20 Shredder shreddert Kulissen

Der WEIMA WL 20 Shredder wird liebevoll „Chippy“ genannt

Bei dem von Set-A-Side Storage ausgewählten Shredder handelt es sich um einen WEIMA WL 20 Einwellen-Zerkleinerer. In der holzverarbeitenden Industrie, in der hohe Outputmengen gefragt sind, ist Set-A-Side mit dem WL 20 optimal ausgestattet. Mit dem 2.000 mm breiten V-Rotor und dem WAP-Getriebe mit Leistungen bis zu 110 kW können Holzabfälle aller Art problemlos zerkleinert werden.

 

„Wir stellen den Shredder oft auf die Probe und er hat uns noch nie im Stich gelassen.“

Förderband ragt in den Spänebunker hinein

Über ein Förderband wird das geshredderte Holz in den Bunker befördert

Das Material wird über einen Trichter aufgegeben und fällt vor einen hydraulischen Schieber, der das Material horizontal zum Rotor befördert. Zwischen dem Rotor und dem fest verbauten Gegenmesser wird das Material dann zerkleinert. Die Hackschnitzel können durch eine Transportschnecke, eine Absauganlage oder ein Transportband abgeleitet werden. Set-A-Side hat sich für ein konventionelles Fördersystem mit einer Abwurfhöhe von 2,5 m entschieden. Dieses befördert die zerkleinerten Teile in den Spänebunker. Um die Späne vor Verschmutzung zu schützen, hat das Set-A-Side Team ein Gerüst mit Plastikfolien gebaut, das den einfachen Zugang zum Bunker ermöglicht.

Würde Beales den Kauf einer weiteren Maschine von WEIMA in Betracht ziehen? „Ja, das würde ich. Wir stellen den Shredder oft auf die Probe und er hat uns noch nie im Stich gelassen.“

Newsletter

Newsletter abonnieren und 100 € sichern.

Registrieren Sie sich für den WEIMA Newsletter

Erhalten Sie unsere Maschinenupdates und Angebote direkt per Mail und sichern Sie sich einmalig 100 € Rabatt auf Ihre Ersatz- und Verschleißteilbestellung (Mindestbestellwert 500 €). Gültig für ein Jahr nach Registrierung.

» Datenschutzrichtlinien
Ich willige ein, dass meine erfassten personenbezogenen Daten von WEIMA ausschließlich zur Abwicklung meiner Anfrage verarbeitet, genutzt und unter Beachtung des Datenschutzes gespeichert werden. Ich kann der Speicherung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten jederzeit per E-Mail an info@weima.com widersprechen. In diesem Fall werden meine Daten unverzüglich gelöscht bzw. gesperrt.
SCHLIEßEN