Feind des Feinstaubs

Beim Recycling von Papierabfällen entsteht prozessbedingt tonnenweise Feinstaub. Viele Unternehmen sitzen wortwörtlich auf einem Pulverfass aus Papierpartikeln. Um die Risiken einer Explosion zu minimieren und gleichzeitig die Gesundheit der Mitarbeitenden vor Ort zu schützen, setzt Enava Limited aus South Wales auf Verdichtungstechnik von WEIMA. Eine C 150 Brikettierpresse verpresst ab sofort Papierstaub zu kompakten Briketts, die anschließend als Energiequelle verkauft werden.

01

Marktführer mit Tradition

Das walisische Familienunternehmen gehört nach eigenen Angaben zu den führenden Papierverwertern Großbritanniens – und kann mittlerweile auf eine dreißigjährige Historie zurückblicken. Jeden Tag verarbeiten Angestellte über 200 Ballen Altpapier und Kartonagen. Das Gewicht eines Ballens entspricht in etwa dem eines ausgewachsenen Weißen Hais – nämlich einer Tonne. Darüber hinaus recycelt Enava pro Woche eine halbe Million Bücher, um aus ihnen wieder den Rohstoff für neues Lesewerk herzustellen.

Zu Briketts verpresster Papier Staub

Hochverdichtete Brikett aus Papierstaub

Über Enava Limited

01
C 150
Brikettpresse
02
5 cm
Brikett-Ø
03
200
Ballen pro Tag
04

Auch in Wales boomt das Papierrecycling.

So hat Enava seine Produktionskapazitäten in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut und in neue Maschinen investiert. Dazu gehört auch die Feinstaubbekämpfung auf 60.000 Quadratmetern Fläche. Vor einigen Monaten wurde schließlich Kontakt zum offiziellen WEIMA Händler im Vereinigten Königreich, Fercell Engineering, aufgenommen. Die Absaugungs- und Verdichtungsexpert:innen aus Aylesford nahe London konnten gemeinsam mit Enava eine sichere und wirtschaftliche Entsorgungslösung erarbeiten.

brikettpresse typ 150 in produktionshalle von enava

C 150 Brikettierpresse bei Enava in Wales

Herzstück ist die WEIMA C 150 Brikettierpresse. Sie verwandelt lose Papier- und Kartonagestäube mittels hydraulischem Druck (ohne Klebstoffe oder Bindemittel) zu hochverdichteten runden Briketts mit 50 mm Durchmesser. Feinstaub wird zunächst über ein zentrales Luftabsaugsystem in den nach oben erweiterten Aufgabetrichter der Pressmaschine geleitet. Die fertigen Briketts werden über ein Austragsrohr in Kunststoffboxen weitertransportiert – bereit zum Verkauf und zur Abholung.

05

Doch der Vertrieb ist eigentlich nur ein positiver Nebeneffekt. Alle wichtigen Projektziele hat Enava mithilfe von Fercell erreicht: Ein sauberer Shopfloor samt Maschinen, saubere Luft und gesündere Arbeitsbedingungen für Angestellte. Und natürlich die signifikante Reduktion des Explosionsrisikos.

Blick von oben in eine WEIMA C 150 Brikettmaschine

Großzügiger Aufgabebehälter der C 150 Brikettierpresse

Kontakt

Marketing

WEIMA Maschinenbau GmbH

Bustadt 6-10

74360 Ilsfeld

Kontakt

Zusätzliche Informationen

Über WEIMA

Über 40.000 verkaufte Maschinen weltweit! Seit über vier Jahrzehnten fertigt WEIMA robuste Zerkleinerungs- und Brikettiermaschinen für die Entsorgung und Aufbereitung von Abfällen aller Art. Dazu gehören Einwellen-Zerkleinerer, Vierwellen-Zerkleinerer, Schneidmühlen,  Brikettierpressen und Entwässerungspressen. Die beliebten blutorangefarbenen Maschinen werden erfolgreich für Anwendungen in der Holz-, Kunststoff-, Papier-, Metall und EBS-Industrie eingesetzt.

Produziert in Deutschland. Gebaut für die Welt.

Zerkleinerer und Brikettierpressen von WEIMA werden ausschließlich in Deutschland produziert und stammen aus Produktionsstätten in Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg. Über 300 Mitarbeiter arbeiten jährlich an ca. 1.200 Kundenlösungen für den globalen Einsatz. Langjährige Vertriebs- und Servicestandorte bestehen in den USA, Polen, Indien und China. Mehr als 80 Vertretungen ergänzen die weltweite Präsenz.

Newsletter
Newsletter abonnieren und 100 € sichern.
Newsletter abonnieren