Große Premiere des WLK 1000 Kunststoff-Shredders mit kraftvollem Hydraulikantrieb

Pünktlich zur FAKUMA 2015 erwartet die Besucher in Friedrichshafen das Highlight im Kunststoff-Recycling. Erstmals präsentiert die WEIMA Maschinenbau GmbH ihren neuen WLK 1000 Einwellen-Zerkleinerer mit Hydraulikantrieb. Dieser eignet sich sowohl für das Shreddern von Thermoplasten wie PE, PP, PVC, PS, PU und PET, als auch für unterschiedlichste Duroplaste und Elastomere. Selbst großvolumige Hohlkörper, lange Rohre und Profile, massive Anfahrbrocken und andere Produktionsabfälle können mit dem WEIMA WLK 1000 zerkleinert werden.

WEIMA WLK 1000 Hydro Plastic Shredder

WEIMA WLK 1000 Einwellen-Zerkleinerer mit 22 kW Hydraulikantrieb

Zu den Grundvoraussetzungen für die Wiederverwertung von Kunststoffen aller Art gehört die Zerkleinerung. Je besser und homogener das Inputmaterial geshreddert worden ist, desto einfacher kann es in die darauffolgenden Prozessschritten wie der Extrusion zu hochwertigem Rezyklat weiterverarbeitet werden.

Hydraulischer Antrieb sorgt für Material-Flexibilität und Robustheit

Der WEIMA WLK 1000 Shredder punktet vor allem mit seinem robusten und 22 kW starken Hydraulikantrieb. Durch ihn kann die Energieeffizienz pro Tonne Material signifikant gesteigert werden. Bei einer vergleichsweise niedrigen kW-Leistung besticht er durch extrem hohe Drehmomente, ohne zeitliche Begrenzung. Zudem bietet er Anwendern das höchste Maß an Flexibilität. Da die Drehzahl des Rotors stufenlos anpassbar ist, stellen selbst Materialwechsel keine Herausforderung mehr dar. Die Maschine kann stets voll befüllt werden.

Auch in Kombination mit Schneidmühlen oder Extrudern kann der hydraulisch angetriebene Shredder punkten. Der Rotor ist exakt steuerbar. Das bedeutet, dass selbst bei einer Rotordrehzahl von null der Elektromotor nicht abgeschaltet werden muss. Somit kann die Stop-and-Go Automatik nachgeschalteter Produktionsmaschinen effizient und schonender eingesetzt werden.

Darüber hinaus zeichnen sich Hydraulikantriebe aus dem Hause WEIMA durch ihre äußerst geringe Störstoffanfälligkeit aus, was mit ihrem simplen Aufbau und einer schnellen Reaktionszeit zusammenhängt. Durch ein Druckbegrenzungsventil und einer einfachen Umkehr der Drehrichtung kann außerdem ein sicherer und schnell wirkender Überlastungsschutz erreicht werden.

Verschiedene Ausstattungsvarianten des WEIMA WLK 1000 Shredders garantieren die optimale Anpassung an jeden Anwendungsfall. Optionen wie der durchsatzstarke V-Rotor mit Schnittspaltjustierung Supercut ermöglichen erstklassige Zerkleinerungsergebnisse im Kunststoffbereich. WLK Zerkleinerer können per Förderband, Stapler oder manuell beschickt werden.

 

Über WEIMA

Die WEIMA-Gruppe baut seit fast 30 Jahren Zerkleinerungsmaschinen für ganz unterschiedliche Aufgabenstellungen, u.a. für Kunden der Kunststoff-, der Holz- und der Recyclingindustrie aus aller Welt. Die WEIMA-Gruppe beschäftigt weltweit ca. 170 Mitarbeiter und besitzt Vertriebsstandorte in Europa, Nord- und Südamerika und Asien. Zum Produktionsprogramm gehören u.a. Einwellen-Zerkleinerer, Vierwellen-Zerkleinerer, Schneidmühlen, Brikettierpressen und -anlagen inkl. Zubehör. 

 

WEIMA Maschinenbau GmbH

Kontakt: Thorsten Blumenau, Marketing

Bustadt 6-10, 74360 Ilsfeld (Germany)

Tel. +49 - (0) 70 62 - 95 70-48

Fax +49 - (0) 70 62 - 95 70-92

thorsten.blumenau@weima.com



WEIMA Maschinenbau GmbH

Bustadt 6 - 10
74360 Ilsfeld
Germany
Telefon:
Telefax: +49 (0)7062 957090
Weitere Kontakte
info@weima.com

Newsletter-Anmeldung:

So verpassen Sie keine Neuigkeit mehr und erfahren Sie es immer zuerst. Spannende Erfolgsgeschichten, Messe-News und Produkt- und Unternehmensupdates warten auf Sie. Um den kostenlosen und monatlich erscheinenden WEIMA Today Newsletter zu erhalten, geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse an und drücken auf „Newsletter bestellen“.





Diese Website benutzt Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, sowie Google Analytics, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen und eine Anleitung zum Deaktivieren des Dienstes finden sie hier unter dem Punkt „Google Analytics“. Cookie-Information verbergen.