PUEHLER G.300 Duo ReWork

High-End Entwässerungspresse im Doppelpack
WEIMA PUEHLER G.300 ReWork Entwässerungspresse für leere Verpackungen

Der Einsatz von Maschinen im ReWork-Prozess setzt hohe Anforderungen an Qualität, Maschinensicherheit und Hygienestandards. Aus diesem Grund haben wir speziell für ReWork-Anwendungen optimierte Entwässerungspressen entwickelt, die HACCP-konform sind und besonders zuverlässig höchste Materialdurchsätze erzielen. Bei einer Produktion von 300 mm Presslingen erzielen Sie mit der PUEHLER G.300 Duo ReWork einen Output von bis zu 14 m³ Material pro Stunde. Sie ist vollautomatisch betreibbar und kann über Container-Kippvorrichtungen, Gabelstaplerdrehvorrichtungen, über Förderbänder oder manuell per Hand beschickt werden. Dank ihrer modernen Siemens SPS-Steuerung lassen sich PUEHLER Pressen nahtlos in Ihre Produktionslinie integrieren.

Von Verpackung getrennter Inhalt wird von einer füllstandgesteuerten Pumpe, die an der Auffangwanne angebracht ist, sicher und sauber ohne Kontamination abgeführt. Die ausgepresste Flüssigkeit ist nun bequem im Produktionsprozess einsetzbar. Mit einer Restfeuchte von circa drei bis 30 Prozent, steht die Verpackung nachfolgenden Recyclingprozessen zur Verfügung. Dank des vollautomatischen Reinigungssystems ist die Maschinenwartung und -reinigung sehr anwenderfreundlich. Das moderne Maschinendesign aus Edelstahl macht die Presse zudem resistent gegenüber vielen Fremdstoffen.

01

Saubere Prozesse

Mit den ReWork-Pressen von WEIMA können Sie Ihren ReWork-Prozess automatisieren. Beispielsweise können die fehlerhaften Produkte mit einer Fließbandanbindung direkt in den PUEHLER Entwässerer übergeben werden. Dort wird der Inhalt von der Verpackung getrennt und ausgetragen. Die leeren Verpackungen werden komprimiert und können anschließend gesammelt und recycelt werden.

PUEHLER G.300 ReWork Entwässerungspresse

PUEHLER Entwässerungspresse

02

Hygienic Design

In der hygienekritischen Lebensmittelproduktion ist die Vermeidung mikrobieller Kontaminationen des Produkts besonders wichtig. Dank des reinigungsgerechten Designs garantieren WEIMA Entwässerungspressen die Lebensmittelsicherheit, erfüllen Hygienestandards und vereinfachen Reinigungsabläufe. So können Leerlaufzeiten minimiert werden. Das Integrieren des Entwässerers in Ihr HACCP-Konzept (Hazard Analysis Critical Control Point) stellt sicher, dass Sie Gefahren im Verarbeitungsprozess vermeiden.

Hygienegerechte Maschinengestaltung aus Edelstahl

Maschine aus hochwertigem Edelstahl

03

Anwendungsvielfalt

Die ReWorkpressen von WEIMA entleeren und verpressen gefüllte Einwegverpackungen in einem Arbeitsgang. So können Sie Getränkedosen und -behälter, TetraPaks, Joghurtbecher, Sahnesprühdosen, Weichverpackungen sowie Flaschen und Verpackungen aus PET effizient entwässern, vom Inhalt trennen und komprimieren. Das ausgepresste Produkt kann anschließend in einem ReWork-Prozessschritt in die Produktionskette zurückgeführt und gewinnbringend weiterverwendet werden.

04

Kürzeste Stillstandzeiten

Das integrierte Reinigungssystem reinigt die Entwässerungspresse vollautomatisch. Durch Düsen im Inneren der Maschine wird die ReWorkpresse bei bis zu 20.000 l/h gesäubert. Die integrierte Software regelt den Prozess.

Vollautomatisches Reinigungssystem im Trichter des Entwässerers

Vollautomatisches Reinigungssystem

05

Automatische Füllstanderkennung

An der Auffangwanne sind Sensoren angebracht, die Informationen zum Füllstand liefern. Die pastösen Flüssigkeiten werden gezielt abgepumpt.

Der Füllstandsensor ist außen am Trichter angebracht

Füllstandsensor

06

Anwenderfreundliche Wartung und Reinigung

Das Vorreinigungssystem mit spezieller Cleaning-in-Place (CIP)-Verrohrung bietet eine zuverlässige Reinigung, ohne dass die Anlage oder Komponenten demontiert werden müssen. Die Presse wird über 15 Düsen, die im Trichter, Pressraum, Trichterrohr, Zylinderrohr, in der Schiebereinheit und unter dem Trichterrohr angebracht sind, vorgereinigt. Für den geschlossenen Vorreinigungsprozess ist der Deckel der Maschine zweigeteilt. Über fünf Mannlöcher kann die ReWork-Presse optimal gewartet und gereinigt werden.

CIP-Verrohrung

Cleaning-In-Place-Verrohrung

07

Optimierter Flüssigkeitsabtransport

Eine Schneckenpumpe transportiert die entwässerte Flüssigkeit direkt an der Maschine ab.

Close up einer Auffangwanne der Entwässerungspresse

Auffangwanne

08

Kontaminationen verhindern

Bei der Nachverdichtung können Produktreste aus den Verpackungen austreten und mit Verpackungstinte in Berührung kommen. Um zu verhindern, dass diese Reste das ReWork-Material kontaminieren, ist unter dem Austragsrohr eine zweite Auffangwanne angebracht. Von dort wird das ausgepresste Material seitlich abgeleitet und kann anschließend entsorgt werden. Auch die peroxidisch vernetzten Dichtungen im Zylinderrohr verhindern durch ihre doppelte Dichtungssicherheit die Kontamination der ausgepressten Produkte.

Auffangwanne gegen Kontamination

Zweite Auffangwanne leitet kontaminiertes Material seitlich ab

09

Schonendes Öffnen

Mit den Nadelwalzen, auch Perforierwalzen genannt, können Verpackungen schonend geöffnet werden. Durch individuelle Anpassungen können die Walzen optimal auf Ihre Produktgrößen eingestellt werden.

Nahaufnahme der Nadeln einer Nadelwalze zum perforieren der Verpackung vor dem Entleeren

Nadelwalzen, Nahansicht

Aktion
Vereinbaren Sie noch heute eine kostenlose Probepressung.
Kostenlose Probepressung