Messehighlights zur K 2013 in Düsseldorf

Zur diesjährigen K-Messe in Düsseldorf stellt die WEIMA Maschinenbau GmbH mit dem WLK 800 das Einsteigermodell ihrer neuesten Baureihe zur Zerkleinerung von Kunststoffen aller Art vor. Darüber hinaus wird die aktuelle Generation des bewährten Spider 1500 H Shredders mit innovativem Antriebskonzept präsentiert.

Endlich ist es wieder soweit! Die Leitmesse für die Kunststoff- und Kautschuk-Industrie beginnt im Oktober. Vieles hat sich seit der letzten K im Jahr 2010 getan. Eines bleibt jedoch beim Alten: WEIMA wird auch dieses Mal wieder die neuesten Innovationen im Bereich Zerkleinerungstechnik vorstellen.

 

WEIMA WLK 800 Shredder

Bild 1: WEIMA WLK 800 Einwellen-Zerkleinerer

 

Fachbesucher aus aller Welt erwartet zum einen der brandneue WLK 800 Shredder. Ausgestattet mit einem energieeffizienten Elektroantrieb, ist er das Einsteigermodell der neu konstruierten WLK-Serie (WLK 800, 1000, 1500 und 2000). Die Maschinen werden zur Zerkleinerung nahezu aller Kunststoffe, insbesondere auch harter und widerstandsfähiger Materialien, wie z.B. Anfahrbrocken, Rohre, Automotive-Teile, aber auch Blow-Moulding-Materialien wie etwa PET-Flaschen, PE/PP-Flaschen, Kanister oder Eimer eingesetzt.

Der neu designte Trichter (Pipespacer), über den die Materialaufgabe erfolgt, ermöglicht eine bessere Aufnahme und Zerkleinerung auch von sehr großen Teilen, ohne Material-Brückenbildung. Zudem wird der Schieber, der das zu zerkleinernde Material gegen den mit Schneidkronen bestückten Rotor drückt, nun serienmäßig mit einer Schieber-Segmentführung ausgestattet. Der Vorschub wird dabei lastabhängig gesteuert, so dass eine Überlastung des Zerkleinerers verhindert werden kann.

Eine eigens konzipierte Getriebeaufhängung führt dazu, dass Stöße weicher abgefedert werden, wodurch die Wartungsintensität sinkt. Dank einer schwenkbaren Siebaufhängung ist darüber hinaus ein schnellerer Zugang zum Rotor, ein schnellerer Siebwechsel und eine sichere Handhabung für den Bediener gewährleistet.

Nächste Neuerung ist das überarbeitete Gegenmesser-System. Es ist drehbar, wodurch die Messerstandzeit verlängert wird. Die verbesserte Schnittgeometrie ermöglicht außerdem eine energieeffizientere Zerkleinerung und führt zu minimierten Verschleißkosten.

Die neue Generation der WLK Universal-Shredder wird in Serie produziert. Kunden profitieren dabei von deutlich günstigeren Fertigungskosten, was sich auch im Verkaufspreis niederschlägt: WEIMA ist somit in der Lage, diese Zerkleinerer nun signifikant günstiger im Vergleich zu Vorgängermodellen anzubieten!

Weiteres Messehighlight ist der Einwellen-Zerkleinerer des Typs Spider 1500 H. Dieser verfügt über einen neu entwickelten Hydraulikantrieb von Hägglunds - Bosch Rexroth mit 110 kW. Da er kein Getriebe besitzt, ist er nahezu unempfindlich gegen Störstoffe. Von Vorteil ist außerdem, dass ein maximales Drehmoment über den gesamten Drehzahlbereich gefahren werden kann. Die Drehzahl ist dabei stufenlos regelbar, ein Frequenzumrichter wird nicht benötigt.
Auch in puncto Energieeffizienz zeigt der Hydraulikantrieb seine Vorzüge. Gegenüber konventionellen Antrieben wird deutlich weniger Strom gebraucht, da die Antriebsleistung generell niedriger ist. Zudem entstehen keine Stromspitzen bei Änderung der Rotor-Drehrichtung.

Die hydraulische Antriebseinheit wird komplett als Verbund in einem Power Pack aufgestellt. Das spart nicht nur Platz, sondern gewährleistet eine flexible Aufstellung. Hinzu kommt eine erleichterte Installation und Wartung.

 

WEIMA Hydraulikantrieb

Bild 2: WEIMA Hydraulik-Antrieb

 

Der ausgestellte Zerkleinerer ist neben einem vergrößerten Rotordurchmesser außerdem mit einem neuen Wegemesssystem für den Material-Schieber ausgestattet. Anders als zuvor ist es berührungslos. Das bedeutet, dass keine mechanischen Belastungen und Störungen durch etwaige Fremdstoffe auftreten. Der Schieber selbst wird auf Rollen mit gefederten Rollenböcken geführt.

 

Der WEIMA-Messestand befindet sich in Halle 9, Stand A59.

 

Über WEIMA

Die WEIMA-Gruppe baut seit fast 30 Jahren Zerkleinerungsmaschinen für ganz unterschiedliche Aufgabenstellungen, u.a. für Kunden der Kunststoff-, der Holz- und der Recyclingindustrie aus aller Welt. Die WEIMA-Gruppe beschäftigt weltweit ca. 170 Mitarbeiter und besitzt Vertriebsstandorte in Europa, Nord- und Südamerika und Asien. Zum Produktionsprogramm gehören u.a. Einwellen-Zerkleinerer, Vierwellen-Zerkleinerer, Schneidmühlen, Brikettierpressen und -anlagen inkl. Zubehör. 

 

WEIMA Maschinenbau GmbH

Kontakt: Thorsten Blumenau, Marketing

Bustadt 6-10, 74360 Ilsfeld (Germany)

Tel. +49 - (0) 70 62 - 95 70-48

Fax +49 - (0) 70 62 - 95 70-92

thorsten.blumenau@weima.com

 

 


WEIMA Maschinenbau GmbH

Bustadt 6 - 10
74360 Ilsfeld
Germany
Telefon:
Telefax: +49 (0)7062 957090
Weitere Kontakte
info@weima.com

Diese Website benutzt Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, sowie Google Analytics, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen und eine Anleitung zum Deaktivieren des Dienstes finden sie hier unter dem Punkt „Google Analytics“. Cookie-Information verbergen.