IFAT 2016 Vorbericht: Die neuen PowerLine und FineCut Shredder von WEIMA

Pünktlich zur IFAT 2016 enthüllt der Zerkleinerungsspezialist aus Ilsfeld seine komplett überarbeiteten Einwellen-Shredder für die Müllzerkleinerung. In München haben Fachbesucher erstmals die Möglichkeit, die Neuheiten live zu begutachten. Ausgestellt wird eine universell einsetzbare WEIMA PowerLine 3000 mit kraftvollem Hydraulikantrieb.

Kein Material gleicht dem anderen. Ob Gewerbemüll, Sperr- oder Hausmüll, Produktionsausschuss, Spuckstoffe und Papier, Holzreste und Teppichmaterialien – WEIMA sorgt für die richtige Abfall-Zerkleinerung und Ihr optimales Ergebnis bei der Gewinnung wertvoller Sekundärrohstoffen.

Intelligente und energiesparende Entsorgungstechnologien sind heute gefragter als je zuvor. Der Grund: in Abfall steckt die Zukunft. WEIMA hat bereits die Lösungen von morgen. Die komplett überarbeiteten PowerLine und FineCut Serien von WEIMA sind nicht nur deutlich robuster und einfacher zu bedienen, sondern denken auch mit. Das rechnet sich für alle Beteiligten.

NEW WEIMA PowerLine 3000 Waste Shredder

Was für technische Neuerungen gibt es?

Maßgeblich verändert hat sich die Materialzufuhr. Hier kommt eine neue Schwingentechnologie zum Einsatz, die sich fortan im Schneidraum befindet, deutlich schneller arbeitet und weniger Antriebsleistung beansprucht. Die Schwinge wird dabei auf Rollen geführt, weshalb sie keine Führungsleisten mehr benötigt. Bei Material mit geringer Schüttdichte kann sie außerdem mit einem Nachdrücksystem ausgestattet werden. Ein weiterer Vorteil entfaltet sich bei der Wartung. Dank des optimierten Designs kann die Schwinge aus dem Maschinengestell nach oben herausgefahren werden. Dies vereinfacht den Zugang signifikant.

Ebenso anwenderfreundlich ist die Befüllung des Shredders. Über einen Radlader etwa kann Material (auch als Ballen) direkt aufgegeben werden. Möglich macht dies eine sehr niedrige Ladekante und ein adaptives Untergestell. Je nach Design beträgt die Maschinenhöhe 1.900mm bzw. 2.900mm. Getreu des Mottos „nach Maß, statt von der Stange“ wird bei den frei wählbaren Trichteraufsätzen darüber hinaus der hohe Individualisierungsgrad jeder einzelnen Maschine deutlich.

Weiter geht es mit der Schneidgeometrie. Um einen aggressiveren Materialeinzug zu erreichen, hat man sich bei WEIMA vor allem den Gegenmessern gewidmet. Sie sind nun in schräger Position angebracht. Sowohl die unteren, als auch die oberen Gegenmesser sind dabei von außen mit Stellschrauben einstellbar. Ein optimaler Schnittspalt lässt sich so in kurzer Zeit erzielen. Das Baukastenprinzip der innenliegenden Gegenmesser-Segmente vereinfacht zusätzlich den Austausch zu Wartungszwecken.

Ähnlich verhält es sich mit dem neu konstruierten Siebkorb. WEIMA setzt fortan auf mehrteilige Siebeinsätze, die innen und außen frei tauschbar und arbeitsbreiteübergreifend sind. Die jeweiligen Segmente messen 500mm bzw. 1.000mm. Doch nicht nur die neuen inneren Werte der WEIMA Abfall-Zerkleinerer können sich sehen lassen. Auch äußerlich glänzen die Maschinen in puncto Design und Funktionalität. Die kubische Grundform ist äußerst kompakt und ermöglicht einen freien Zugang zu allen Komponenten des Zerkleinerers. Die seitlich angebrachten Cover dienen dem Schutz des Antriebes vor Staub, Nässe und Witterung, und als praktisches Werkzeuglager. Gleichwohl tragen sie zur Reduzierung der Geräuschemissionen bei.

Welcher Antrieb darf es sein?

Bei den Antriebsoptionen schöpft WEIMA aus dem Vollen. Kunden können, je nach Anwendungsfall, aus insgesamt drei verschiedenen Konzepten wählen – Hydraulikantrieb, Direktantrieb oder Keilriemenantrieb.

Hat man sich für einen Shredder mit Hydraulik-Antrieb entschieden, ist ein Stoppen, Starten und Reversieren selbst unter schwersten Bedingungen jederzeit und bei Volllast möglich. Sein simpler Aufbau und die schnellen Reaktionszeit machen ihn nahezu unempfindlich gegen Störstoffe. Durch ein Druckbegrenzungsventil und einer einfachen Umkehr der Drehrichtung kann darüber hinaus ein sicherer und schnell wirkender Überlastungsschutz erreicht werden. Drehzahl und Drehmoment können mittels Regelpumpe schnell, gleichförmig und stufenlos angepasst werden, ohne dass Stromspitzen entstehen oder ein Frequenzumrichter eingesetzt werden muss. Der robuste Antrieb besticht jeder Zeit zudem durch extrem hohe Drehmomente, ohne zeitliche Begrenzung, bei einer niedrigen kW-Leistung. Aufgrund der niedrigen Anschlussleistung bei gleichem bzw. höherem Durchsatz, wird weniger Strom benötigt. Insgesamt können die Betriebskosten deutlich reduziert werden.

WEIMAs angebotenen Direktantriebe sind permanenterregte hochpolige Synchronmotoren in wassergekühlter Ausführung. Sie zeichnen sich durch hohe Drehmomentdichten im Bereich niedriger und mittlerer Drehzahlen aus und verfügen über ein sogenanntes Planetengetriebe, welches im Rotor verbaut ist. Dies macht den Antrieb besonders kompakt. In Verbindung mit der hohen Überlastfähigkeit und den sehr guten Rundlaufeigenschaften der Antriebe sind anspruchsvolle und dynamische Applikationen umsetzbar. Durch die integrierte Wasserkühlung aus Edelstahl ist eine optimale Abführung der Verluste bei hoher Schutzart möglich. Eine Lüftereinheit wird bei diesen Motoren nicht benötigt, so dass sich die Geräuschemission des Motors deutlich reduziert. Die robusten und kompakten Motoren sind darüber hinaus weitestgehend wartungsfrei, ein zusätzliches Plus für den wirtschaftlichen Betrieb.

Der konventionelle Kraftbandantrieb ist bei WEIMA ebenfalls in Kombination mit einem im Rotor platzierten Planetengetriebe und Frequenzumrichter (bei PowerLine Maschinen) verfügbar, wodurch sich die Drehzahl optimal anpassen lässt. Die Übertragung findet über einen Normmotor und ein Kraftband statt. Komplexe Hydraulikeinheiten sind mit dieser einfachen, bewährten und robusten Antriebsoption nicht notwendig. Seine sich in der Riemenscheibe befindliche Sicherheitskupplung schützt den Shredder zudem vor Störstoffen und größeren Schäden. Geringe Investitionskosten und anwenderfreundliche Instandhaltungsmöglichkeiten machen den Kraftbandantrieb zu einer kostengünstigen Alternative.

Mit sämtlichen Komponenten für die Vor- und Nachzerkleinerung ist WEIMA der Komplettanbieter für die ein- und mehrstufige Aufbereitung von Abfällen. Besuchen Sie die Shredder-Spezialisten in Halle C2, Stand 207.

 

WEIMA Maschinenbau GmbH

Kontakt: Thorsten Blumenau, Marketing

Bustadt 6-10, 74360 Ilsfeld (Germany)

Tel. +49 - (0) 70 62 - 95 70-48

Fax +49 - (0) 70 62 - 95 70-92

thorsten.blumenau@weima.com



WEIMA Maschinenbau GmbH

Bustadt 6 - 10
74360 Ilsfeld
Germany
Telefon:
Telefax: +49 (0)7062 957090
Weitere Kontakte
info@weima.com

Newsletter-Anmeldung:

So verpassen Sie keine Neuigkeit mehr und erfahren Sie es immer zuerst. Spannende Erfolgsgeschichten, Messe-News und Produkt- und Unternehmensupdates warten auf Sie. Um den kostenlosen und monatlich erscheinenden WEIMA Today Newsletter zu erhalten, geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse an und drücken auf „Newsletter bestellen“.





Diese Website benutzt Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, sowie Google Analytics, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen und eine Anleitung zum Deaktivieren des Dienstes finden sie hier unter dem Punkt „Google Analytics“. Cookie-Information verbergen.