Zerkleinerte Sperrholz-Abfälle für die Pellet-Produktion

Die BlueLinx Co. mit Hauptsitz in Atlanta, Georgia gehört mit 48 Produktionsstandorten zu den bedeutendsten Herstellern von Holzkomponenten für den Gebäudebau in Nordamerika. In Lake City, Florida, werden seit einiger Zeit anfallende Holzreste zentral gesammelt und mithilfe eines WEIMA WL 15 Einwellen-Zerkleinerers vor Ort für den Weiterverkauf geschreddert.

WEIMA WL 15 Holz-Zerkleinerer

Mit dem kürzlichen Ausbau der Produktionslinie wuchs das Abfallaufkommen bei BlueLinx im Sunshine-State signifikant an. Eine Lösung musste her. Bisher wurden Holzabschnitte und Sperrholzgerippe in einen Laster verladen und mehrmals die Woche mühsam abtransportiert. Um die Restholzberge zu minimieren und Entsorgungskosten zu senken, investierte man daher in einen WEIMA WL 15 Einwellen-Shredder, welcher hinter den Fertigungshallen aufgestellt wurde.

Vollgepackt: Sperrholz-Reste im WL 15 Trichter

 

Die Beschickung des WL 15 geschieht vornehmlich per Förderband, das sich unterhalb einer großen Kappsäge befindet und Abschnitte kontinuierlich in den Schneidraum des Zerkleinerers transportiert. Darüber hinaus wird auch per Gabelstapler befüllt. Die anfallenden CNC-Abfälle werden von den insgesamt 42 Mitarbeitern vor Ort in Metallboxen gesammelt und müssen mehrmals täglich geleert werden.

WEIMA WLK 15 Shredder mit Absaugung und Container

 

Sobald die Holzabfälle vom 1500mm breiten, mit Schneidmessern besetzten V-Rotor zerkleinert worden sind, wird das Material abgesaugt und gelangt in einen LKW-Container. Dieser wird in regelmäßigen Abständen von einem lokalen Pelletier-Unternehmen abgeholt, welches die Späne in dessen Produktion einfließen lässt. 

Selbstproduzierte Hackschnitzel aus Produktionsabfällen

Mike Sellers, Betriebsleiter von BlueLinx vor Ort, ist begeistert vom Return on Investment:

Wir verkaufen zurzeit etwa vier Holzspäne-Ladungen pro Woche. Das bedeutet für uns, dass wir den WL 15 innerhalb von nur 18 Monaten amortisiert haben werden. Ein echtes Geschäft für BlueLinx.“

 

Watch it Shred!

Über WEIMA

Die WEIMA-Gruppe baut seit fast 30 Jahren Zerkleinerungsmaschinen für ganz unterschiedliche Aufgabenstellungen, u.a. für Kunden der Kunststoff-, der Holz- und der Recyclingindustrie aus aller Welt. Die WEIMA-Gruppe beschäftigt weltweit ca. 170 Mitarbeiter und besitzt Vertriebsstandorte in Europa, Nord- und Südamerika und Asien. Zum Produktionsprogramm gehören u.a. Einwellen-Zerkleinerer, Vierwellen-Zerkleinerer, Schneidmühlen, Brikettierpressen und -anlagen inkl. Zubehör. 

 

WEIMA Maschinenbau GmbH

Kontakt: Thorsten Blumenau, Marketing

Bustadt 6-10, 74360 Ilsfeld (Germany)

Tel. +49 - (0) 70 62 - 95 70-48

Fax +49 - (0) 70 62 - 95 70-92

thorsten.blumenau@weima.com



WEIMA Maschinenbau GmbH

Bustadt 6 - 10
74360 Ilsfeld
Germany
Telefon:
Telefax: +49 (0)7062 957090
Weitere Kontakte
info@weima.com

Newsletter-Anmeldung:

So verpassen Sie keine Neuigkeit mehr und erfahren Sie es immer zuerst. Spannende Erfolgsgeschichten, Messe-News und Produkt- und Unternehmensupdates warten auf Sie. Um den kostenlosen und monatlich erscheinenden WEIMA Today Newsletter zu erhalten, geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse an und drücken auf „Newsletter bestellen“.





Diese Website benutzt Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, sowie Google Analytics, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen und eine Anleitung zum Deaktivieren des Dienstes finden sie hier unter dem Punkt „Google Analytics“. Cookie-Information verbergen.